Fragen an den Meister


19.01.2012

Frage Nr. 6205: Ligusterhecke

Sehr geehrter Herr Meyer, wir möchten vor einem Mietshaus einen Vorgarten errichten, versehen mit einer immergrünen, schnellwachsenden, nicht zu teuren Hecke. Gedacht haben wir an Kirschlorbeer, fällt aber aus, da giftig. Die Alternative Ligusterhecke gefällt mir gut. Können wir diese auch bei konstanten Bodentemperaturen über 0 im Winter pflanzen, falls es eine "Gutwetterperiode" gibt? Und wie viele Pflanzen rechnen Sie bei einer Höhe von 80-120 cm per lfm und ist dies derzeit kurzfristig lieferbar? Vielen Dank im voraus für Ihre Hilfe. U.Denkner

Antwort: Kirschlorbeer-Planzen würde ich nicht als unbedingt giftig einstufen. Die Beeren bilden sich sehr selten, da die Pflanze durch Schnittmaßnahmen als Hecke kultiviert wird - so werden i.d.R. an den Triebspitzen weder Blüten noch Früchte ausgebildet (die Blätter sind ungenießbar; würde ich natürlich nicht als Nahrungsmittel verwenden). Liguster-Beeren sind übrigens auch vergleichbar ungenießbar (sogar leicht giftig) - werden aber bei Hecken i.d.R. auch nicht ausgebildet. Die Pflanzen könnten Sie selbstverständlich einsetzen, so lange es keinen Bodenfrost gibt. 3 - 4 Pflanzen pro lfd. Meter; sind von uns natürlich lieferbar.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: