Fragen an den Meister


17.10.2011

Frage Nr. 5874: Echter Mehltau an Magnolien

Ich habe drei Magnoliensträucher; ca. 5 Jahre alt. Etwa ab dem zweiten Jahr wurden die Pflanzen unterschiedlich stark mit Echtem Mehltau befallen. Die Behandlung mit Spritzmittel von Frühjahr bis Sommer hilft zwar, aber jetzt im Herbst erfolgte erneuter Befall.Eigentlich will ich nicht so viel spritzen. Können die bodenverhältnisse nicht optimal sein? Wie kann man abhelfen?

Antwort: Hallo. Der Mehltau breitet sich in bestimmten Regionen von Deutschland unterschiedlich aus; auch abhängig von dem bestehenden Habitat vor Ort. Wenn die Pflanzen Mehltau bekommen, können Sie eigentlich nicht viel machen - Sie müssen Anti-Mehltau-Mittel ausbringen. Derartige Mittel sind aber eigentlich nicht so giftig, wie das immer beschrieben wird (das sind größtenteils Fungizide, die z.B. auch im Weinbau eingesetzt werden, also Mittel auf Kupfer- und Schwefel-Basis).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: