Fragen an den Meister


01.02.2010

Frage Nr. 552: Schädlinge am Aprikosenbaum

Ich wende mich vertrauensvoll an Sie. Ich habe festgestellt, das mein Aprikosenbaum in diesem Jahr an den Triebspitzen welkt und an einigen Ästen rote Punkte und gelbe Flechten aufweist. An einigen Zweigen tritt Harz aus. Ein weiterer Aprikosenbaum, steht ca. 10 Meter entfernt in Nachbars Garten und ist dieses Jahr völlig verwelkt und zeigt kaum Blattwuchs . Handelt es sich bei dieser Erscheinung um den Pilz Monila? Ich habe versucht alle betroffenen Äste in mühevoller Kleinarbeit bis in das gesunde Holz zurückzuschneiden. Ob mir das 100%ig gelungen ist, kann ich nicht beurteilen. Habe ich mit diesem Rückschnitt richtig gehandelt? Ist ein radikaler Rückschnitt eine Lösung? Oder ist der Baum verloren? Er trägt in diesem Jahr unerwartet viele Früchte. Mein Nachbar beabsichtigt seinen Baum zu fällen. Ist das die letzte Alternative und stehe ich im Folgejahr vor der gleichen Entscheidung? Was gibt es für Gegenmittel? Sind die Früchte auch geschädigt oder kann ich diese bedenkenlos verzehren. Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und verbleibe mit hoher Wertschätzung für Ihr Unternehmen

Antwort: Solche Pilze sind immer etwas heikel. Schneiden Sie großzügig zurück, wenns nicht besser wird: Entsorgen und neu setzen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: