Fragen an den Meister


05.08.2011

Frage Nr. 5323: Thuja-Hecke

Guten Morgen Herr Meyer, es heißt ja, die Thuja verträgt keine Staunässe, aber man soll diese doch immer reichlich wässern. Wir mussten schon 2 x braun gewordene Thujas austauschen. Diese waren trotz regelmäßigem Wässern vertrocknet. Wie merkt man, ob es zu viel Wasser ist (sie "schwimmen nicht im Wasser"). Danke

Antwort: Staunässe muß nicht unbedingt immer sichtbar sein. Es könnte z.B. unter der so genannten Krume (also der oberen Bodenschicht) einen steinigen Unterboden geben, der 1. verhindert, dass Wasser abfließt und 2. verhindert, dass sich die Pflanzen richtig einwurzeln können. Außerdem ist es wichtig, dass man den Wurzeln der Thuja-Pflanzen die Möglichkeit gibt, sich auch in die Breite zu entwickeln (also z.B. Grass-Soden als Konkurrenzpflanzen in Umgebung von Thuja entfernen).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: