Fragen an den Meister


04.08.2011

Frage Nr. 5321: Rotbuche als Hecke mit wenig Tiefe möglich

Guten Tag, ich plane die Anlage eine Hecke auf einer Länge von ca. 12 Metern. Obwohl der vorgesehen Streifen, auf welchem gepflanzt werden soll nur eine Breite von ca. 35cm (danach beginnt die Grasnarbe) hat, würde ich gerne die Rotbuche pflanzen. Ist die Breite des Streifens entscheidend, wenn die Wurzeln ja unterirdisch auch unter der Wiese Platz haben? Falls ja, reicht der vorhandene Raum?

Antwort: Eine Grass-Narbe ist für frisch eingesetzte Pflanzen ein großes Problem, da diese Soden als Konkurrenz z.B. zu einer Buchenhecke sehr viel Wasser und Nährstoffe verschlingen. Man sollte daher eine Pflanzrinne für die Anwachsphase mit ca. 70 cm Breite einkalkulieren (die auch ausreichend tiefgründig sein sollte, mind. 50 cm, aufgefüllt mit humoser Garten- bzw. Pflanzerde).




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: