Fragen an den Meister


16.06.2011

Frage Nr. 5160: Trockenheit

Hallo Herr Meyer, wir haben im März eine große Hecke mit Hainbuchen, Blutbuchen, Feldahorn und Liguster gepflanzt. Während der Trockenheit der letzten Wochen hatte ich leider keine Gelegenheit, die Pflanzen ausreichend zu wässern, so dass bei den meisten Pflanzen die Blätter gewelkt sind. Die Äste sind im Innern aber überall noch grün. Sollte ich die Pflanzen zurückschneiden? Falls ja, lieber jetzt oder erst im Herbst? Haben Sie sonst noch einen Tip? Viele Grüße Jens

Antwort: Jetzt gut wässern, sie sollten dann durchkommen. Wenn Sie schneiden, dann suchen Sie sich eine kühle und regnerische Phase aus, es sollte nicht die Sonne scheinen. Es wird dann eben geschnitten aussehen, bis zum nächsten Austrieb.... Es wird schon werden. Sie sollten die nächsten drei Jahre gießen, dann und wann selbst im Winter wenn es frostfrei ist....




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: