Fragen an den Meister


03.05.2011

Frage Nr. 5113: Pflanzen für den Kindergarten

Wir möchten Heckenspiere und Ramunkel und Hopfen pflanzen. Sind diese Pflanzen für Kinder geeignet?

Antwort: Bei dieser Frage gebe ich immer gerne diesen Link heraus, denn dann können Sie hier ganz einfach nachschauen, was für Sie in Frage kommt.... http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/jahresbericht99-Dateien/typo3/index.php?id=284 doch oft sind die Pflanzen die sie nennen nicht dabei... Hopfen denke ich nicht, wenn überhaupt nur in größeren Mengen, Heckenspiere hat giftige Beeren und Ranunkel gehört zu den Hahnenfußgewächsen, die alle giftig sind. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass bei Beeren oder bei den Schoten von Goldregen unbedingt abraten würde. Sonst bei Blumen bin ich der Meinung, dass Kinder die nicht essen und dass es dazu gehört mit Kindern über Pflanzen zu reden. - Kein Kind in meinem Umfeld hat, außer zum Spielen, wenn richtig erklärt jemals Beeren ohne zu fragen gegessen, denn man muss auch erklären, dass es Beeren gibt, die man dann essen darf. Wenn Sie ungiftige Heckenpflanzen wollen sprechen Sie einfach unseren Service an und wir stellen Ihnen eine Hecke zusammen, die dann ungiftig ist.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: