Fragen an den Meister


19.03.2011

Frage Nr. 4988: Bodenbeschaffenheit für Heckenpflanzung

Hallo, wir haben an der Grundstücksgrenze mehrere Tannen gefällt und möchten nun dort eine Hecke als Sichtschutz pflanzen. Die Wurzeln der Tannen sind teilweise aber noch im Boden vorhanden. Ist es möglich dort eine Hecke (z.B. Rotbuche oder Hainbuche) zu planzen und wir sollten wir den Boden aufbereiten?

Antwort: Buchen sind stärker im Wald als Tannen, in einem Buchenwald gehen auf Dauer alle Tannen und Fichten ein.... ja, das sollte gehen.... doch ich denke schon, dass wenn Sie Freude an der Hecke und am Pflanzen haben wollen, dass Sie den Boden richtig nach Wurzeln durch gehen sollten.... harte Arbeit aber es lohnt sich. Wenn die Pflanzen kommen, einen schönen Graben ausheben...(da gehen ja auch schon Wurzeln wieder weg) vielleicht etwas mit neuer Erde auffüllen. Dann ist alles gut.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: