Fragen an den Meister


09.03.2011

Frage Nr. 4885: Yucca Stamm weich und abgeknickt

Hallo Herr Meyer, unsere 5 m hohe Palme bekam gelbe Blätter und knickte im oberen Bereich (nach 3m) plötzlich ab. Die gelben Blätter bekam sie jedes Jahr, daher machten wir uns darüber keine Sorgen. Sie ist eine Zimmerpflanze mit Fußbodenheizung. Gegossen wird sie mäßig aber regelmäßig. Kann ich die oberen 2m belaubten Kopf zur Anzucht verwenden? wenn ja, wie? An Austrieben im Wurzelbereich kann es doch wohl nicht liegen, dass unserer Yucca den Kopf hängen lässt? Danke für die Hilfe! Gruß Linda

Antwort: Yucca elephantipes lässt sich gut über Steckholz vermehren (ein nicht völlig "verholztes", also ausschlagfähiges Triebteil abschneiden, daraus ein etwa 50 cm langes Steckholzstück schneiden, Blätter entfernen, obere Seite in Rebwachs tauchen - damit das Steckholz nicht von oben austrocknet, untere Seite in ein mit Substrat - Stecklingssubstrat - gefüllten 5 Liter Container stecken, warm stellen - z.B. Fensterbank, unter der sich eine Heizung befindet, und Substrat etwas feucht - nicht nass - halten, dann entwickeln sich Wurzeln bzw. Neutriebe, die durch das Rebwachs herauswachsen). Ältere Yucca's möchten sich gerne ausdehnen und wachsen; wenn man der Pflanze dieses Wachstum nicht ermöglicht (in Form eines größeren Containers), gehen diese Pflanzen früher oder später ein!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: