Fragen an den Meister


29.01.2011

Frage Nr. 4670: Apfelbaum pflanzen

Hallo Herr Meyer! Meine sechsjährige Tochter hat in der Schule im Oktober letzten Jahres einen Apfelkern in einen Blumentopf gepflanzt.Tatsächlich ist daraus ein kleines Bäumchen mit mittlerweile 13 Blättern gewachsen und es steht bei uns im warmen Zimmer auf einer sonnigen Fensterbank!Meine Tochter ist ganz stolz darauf und möchte das Bäumchen natürlich später im Garten einplanzen.Jetzt meine Frage:Kann es überhaupt funktionieren das Bäumchen im Garten einzupflanzen und wann wäre ihrer Meinung nach der beste Zeitpunkt dafür?Würde das Bäumchen dann nicht die Blätter verlieren,da es ja eigentlich zur falschen Zeit eingepflanzt wurde und nicht auf Frühling "eingestellt" ist? Ich möchte meine Tochter gerne eine unnötige Enttäuschung ersparen und vielleicht hätten Sie einen guten Rat für mich! Liebe Grüße und schon mal vielen Dank Birgit Hillebrand

Antwort: Also, ja, ich kenne diese Begeisterung, das soll man unbedingt fördern. Super. Doch, wie geht es weiter? Ich würde das Bäumchen erst einmal in einen größeren Topf einpflanzen, dann wenn es draußen nicht mehr kalt ist, auf jeden Fall auf dem Balkon stellen. Und dann ein Jahr wachsen lassen, kühl überwintern.... und dann erst nächstes Jahr einpflanzen, vielleicht dann im Winter etwas schützen... .... die Frage ist halt was das für ein Apfel ist, es gibt auch welche, wo der Apfel nicht die gleiche Erbinformation der Sorte enthält, wie der aus dem Sie den Kern haben. Er ist dann viel mehr eine Kreuzung von allem womit er bestäubt wurde, solchen Bäumen wird dann nach einigen Jahren die Krone abgeschnitten, und setzt dort einen Ast des selben Durchmessers... einer gewollten Sorte und veredelt (wie man das nennt. Was da nun heraus kommt, bleibt nun abzuwarten. Und es dauert ja auch ca. 15 Jahre bis ein Apfelbaum die ersten Früchte trägt. Ja, erklären Sie Ihrer Tochter, was sie wissen und welche Risiken Sie nun sehen, und sie darf diesen spannenden Prozess mitbegleiten. Es ist wichtig, denn das ist das Leben. Wir Erwachsene wollen unsere Kinder oft zu viel in Watte packen, doch das hilft ihn nicht, besser ist, Kinder zu zeigen, wie das Leben ist. Und beim Gärtnern kann man das so schön.... sonst kaufen Sie noch ein kleines Gewächshaus für die Fensterbank, tun da Blumensamen rein, wo Sie dann das auspflanzen und gleich sichbar etwas wächst und blüht. Sozusagen als Puffer.... für die Enttäuschung.... übrigens mit Zitronenkernen geht das auch super.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: