Fragen an den Meister


09.01.2011

Frage Nr. 4589: "Winterschaden" roter Zierahorn

Wir haben ein recht stattliches Exemplar eines roten Zierahorns, welches allerdings in diesem Winter auf Grund der enormen Schneemassen gelitten hat. Die drei Hauptäste, die sich fast an der gleichen Stelle zweigen, mit einem Durchmesser von ca. 8cm sind unter der goßen Schneelast fast gleichermaßen agbeknickt bzw. gebrochen und hängen buchstäblich noch am seidenen Fanden, am Hauptstamm. Können wir noch irgendetwas tun, z.Bsp. zusammenbinden, umwickeln, anschneiden oder irgendwie versiegeln, damit wir den Ahorn noch retten können.Vielen Dank!

Antwort: Sie sollten die Zweige an der bruchstelle mit einer scharfen Schere abschneiden und hoffen das er im Frühjahr wieder neu austreibt! Zusamenbinden oder ahnliches verspricht keinen erfolg!




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: