Fragen an den Meister


22.11.2010

Frage Nr. 4462: Kirschlorbeer "Etna"

Hallo, ab wieviel -C° muss der Kirschlorbeer "Etna" (gepflanzt im Kübel) an einen frostfreien Platz eingestellt werden.eignet sich diese Sorte auch für Lechusa Systeme? Vielen Dank für Ihre Antwort. MfG Michael

Antwort: Der Kirschlorbeer Etna zählt zu den winterhärtesten, die sicher 10 bis 15 Grad (wenn ausgepflanzt) minus abkönnen. Ja, Ihr Kirschlorbeer ist ja im Kübel, dann frieren die Wurzeln im Topf bei einigen Grad minus. Ich würde Ihnen empfehlen, einfach jetzt wo es frisch wird, einfach alle Vorkehrungen für den Winter auf einmal zu treffen, dann haben Sie Ruhe. Wenn es erst einmal friert und das tut es diesen Winter sicher, dann ist das sehr ungemütlich, am besten irgendwo eine Hauswand oder eine geschtützte Ecke reicht auch meist auch schon aus. Ja, die Lechuza Töpfe sind sicher eine richtige Lösung, besonders für den Sommer, wenn man auch mal unterwegs ist. Auch im Winter steuern diese den Wasserhaushalt, sollte es frieren, brauchen die Pflanzen eh nicht so viel Wasser.... doch gucken Sie über den Winter schon dass Pflanzen auch bei anhaltendem Frost(Im Topf kann es ja frieren), etwas (nicht sehr viel) zusätzliches Wasser bekommen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: