Fragen an den Meister


04.11.2010

Frage Nr. 4359: Rotbuchenhecke

Lieber Gartenmeister, vor einem Jahr haben wir eine Rotbuchenhecke gepflanzt mit relativ kleinen Pflanzen. Worauf ist beim Beschneiden zu achten? Wann ist es zu tun und wie? Einige Pflanzen mickern ziemlich rum, haben aber auch ein paar neue Blätter gebildet. Was tun? DANKE! Kirchner

Antwort: Ja, schneiden Sie jetzt nur noch die Triebe, die Sie stören und das an einem Tag, wo die Sonne scheint, damit die Schnitte gleich trocknen, dann schneiden die Hecke im Ende Februar bis Mitte März vor! dem Austrieb. Ja, das ist wichtig, wenn Sie wollen dass die Hecke dicht wird und gut austreibt, dann schneiden Sie sie auf jeden Fall 1/3 bis zu Hälfte bei ca. 100 m Höhe, andern falls entsprechend. Eine Hecke, die geschnitten wird, treibt fast nicht, das ist das Geheimnis, auch wenn es erst mal viel erscheint.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: