Fragen an den Meister


22.09.2010

Frage Nr. 4200: Hecken

Hallo, wir haben vor 9 Jahren Kirschlorbeerpflanzen in den Vorgarten gepflanzt um eine blickdichte, wintergrüne Hecke zu erhalten. Leider sind die Pflanzen bis heute nur teilweise gewachsen und wenn dann höchstens bis auf einen Meter hoch, obwohl man uns zusicherte es handle sich um eine sehr hohe Sorte. In unserem Vorgarten wächst seitlich ein sehr alter und großer Ahornbaum. Daher vermuten wir, dass dieser mit seinen Wurzeln ein Wachstum für andere Pflanzen unmöglich macht. Welche Pflanzen würden Sie empfehlen, könnten wir auch Bambus pflanzen?

Antwort: Ja, das ist ganz oft das Problem, dass alte, stark verwurzelte Pflanzen, anderen Pflanzen durch die Wurzeln den Platz zum Wachsen nehmen. Doch oft sind es auch die Nährstoffe die zum Wachstum fehlen. Hier hilft nur regelmäßiges Düngen, Dünger bekommen sie dafür überall und auch mulchen tut den Pflanzen gut, einfach damit die Pflanzen mehr Nährstoffe bekommt, die sich der Kirschlorbeer mit dem Ahorn teilen muss. Geben Sie noch nicht auf, Ihre Hecke ist schon neun Jahre alt und es wäre schade darum.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: