Fragen an den Meister


18.09.2010

Frage Nr. 4184: Gladiolen

meine Gladiolen (200)st. bekamen blüten und verwelkten.kann ich sie 2011noch stecken oder nicht

Antwort: 200 Stück sind eine Menge, ja, das ist ein gute Frage, leider sind Gladiolen oft sehr anfällig und das was Sie beschreiben, ist mir auch schon begegnet. Die Knollen können, wenn sie zu feucht gehalten werden, leicht faulen und dann welken die Blüten sehr schnell. Immer erst dann wieder gießen, wenn die obere Erdschicht leicht angetrocknet ist. Das wäre ein erster möglicher Grund. Es ist vielfällig, was diese Gladiolen haben können. Eine Ferndiagnose ist immer schwierig, generell wird empfohlen, dass diese Blumen schon in der Blüte entfernt werden, ja, sie sollten diese dann nicht wieder stecken, bis hin, dass der Boden eine längere Auszeit bekommt. Ich erlaube mir jedoch keine abschließende Meinung, auch wenn es nicht ganz befriedigend ist, zeigen Sie einem Gärtner direkt um die Ecke. Eines noch: Vielleicht finden Sie eine Antwort, was Ihre Gladiolen speziell haben, wenn Sie: Gladiolen - Krankheiten und Schädlinge googlen. Hier ist eine Übersicht in einem Ausdruck vielleicht finden Sie Ihre spezielle Situation wieder. Viel Glück.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: