Fragen an den Meister


14.09.2010

Frage Nr. 4162: Ölweide als Ersatz für Olivenbaumzweige

Noch eine Frage. Mein Olivenbaum hat diesen Winter nicht überstanden.Nun möchte ich am knorrigen Stamm und den Ästen eine Ölweide hochziehen, da die Blätter der Olive ähneln. Halten Sie das für praktikabel? GH aus Ffm

Antwort: Der Olivenbaum hat sicher massive Wurzeln als der Sandorn. Es wird schwierig die beiden nebeneinander zu pflanzen. Ferner ist der Sanddorn keine wirkliche Kletterpflanze, sondern müsste entsprechend geschnitten werden. Auch wächst sie im Jahr vielleicht 20-40 cm, also sehr langsam. Der Sanddorn verträgt viel Sonne, sollte feucht gehalten werden, ja, er ist sogar empfindlich gegen Trockenheit und gegen Staunässe, beides: Daher bitte auf guten Wasserablauf achten. Durch die Bewässerung können natürlich die Olivenbaumwurzeln zu faulen beginnen. Ferner sollte bei dem Sandorn der Boden nicht sehr sauer sein, die Erde von Oliven ist oft leicht sauer. Je mehr ich daüber nachdenke, es wird ein schwierigeres Unterfangen. Da ich Ihrer Fragen mit der Passionblume bereits vorher gesehen habe, finde ich diese sehr viel attraktiver. Falls Sie sich entscheiden, es zu versuchen: Es gibt männliche und weibliche Pflanzen. Nur weibliche Pflanzen bilden die orange Früchte mit dem hohen Vitamin C Gehalt.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: