Fragen an den Meister


24.08.2010

Frage Nr. 3845: Alte Buchenhecke

Sehr geehrter Herr Meyer, wir haben die hintere Hälfte des Grundstücks meiner Eltern gekauft und wollen dort bauen. Dort steht eine Hainbuchenhecke, die bestimmt über 40 Jahre alt ist und in den letzten 10 bis 20 Jahren stark vernachlässigt worden ist. Wir haben sie jetzt stark heruntergeschnitten auf ca. 1,40 m Höhe und eigentlich stehen dort nur noch dicke Stämme. Ist es überhaupt noch möglich, dass diese Hecke auch unten wieder austreibt und dicht wird? Oder sollen wir vielleicht neue Pflanzen in die Lücken oder davor setzen. Allerdings sind die Wurzeln zwischen den Pflanzen wahrscheinlich so dicht, dass das gar nicht möglich sein wird. Für einen Rat wären wir Ihnen sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Christholde Abdelwahed

Antwort: Normalerweise wird sich die Hecke wieder gut erholen und austreiben, danach ist ein jährlicher Schnitt erforderlich, um die Hecke wieder in Form zu bringen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: