Fragen an den Meister


17.08.2010

Frage Nr. 3732: Clematis - Rückschnitt

Hallo Herr Meyer! Haben mehrere Clematis bei uns im Garten, die letztes Jahr sehr schön gewachsen sind und geblüht haben. Nur bei vielen war / ist die Clematis untenrum "kahl". Nun möchten wir unsere Clematis-Pflanzen (wie auf den "Beipackzetteln" der Pflanzen damals beim Kauf beschrieben war) Ende Februar - Ende März bis auf 25-30 cm bei frostfreiem Wetter stutzen. Nur haben etliche Clematis-Pflanzen (denke mal auf Grund des teilweisen noch "warmen" November / Anfang Dezember) schon in den "Verschlingungen / Verästelungen" von letztem Jahr etliche Knospen gebildet. Muss ich nun bedenken haben, wenn ich die Pflanze bis auf 25 cm runterschneide und somit auch die Knospen entferne, dass die Pflanzen dann nicht mehr im Sommer blühen?! Oder noch schlimmer, das sie gar nicht mehr wachsen / auschlagen nach dem Rückschnitt? Danke für eine Antwort

Antwort: Austreiben werden sie wohl, ich würde sie jetzt aber nicht mehr ganz so stark kürzen. Kürzen Sie oberhalb der ersten neuen Knospen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: