Fragen an den Meister


25.07.2010

Frage Nr. 3365: Wacholderschaden

Guten Tag, Herr Meyer, in unserem Vorgarten haben alle 3 kugeligen Wacholderbüsche (vermutl. Kriechwacholder und ca.40 Jahre alt) mehr oder weniger rotbraune vertrocknete Zweigspitzen. Ist das auf einen Schädling (Pestalotia?) oder auf (Ernährungs-)Mangelerscheinungen zurückzuführen? Wasser bekommen sie sowohl von oben wie von unten ausreichend, auch eine Gabe von Bittersalz hat nichts gebracht, Was können wir tun. Dank und Gruß! H. J. Finke

Antwort: Es kann auf beides zurückzuführen sein, probieren Sie aber vorerst nochmal eine Nachdüngung und schneiden Sie die trockenen Spitzen raus. Dann muss man abwarten, was sich tut.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: