Fragen an den Meister


22.07.2010

Frage Nr. 3315:

Hallo Herr Meyer, in einer Tiefe von ca. 50 cm ist ein Lehmgürtel im Boden. Ich Coniferen gepflanzt, die bei einer Größe von va 1,80 m eingingen. Bei der Grabung habe ich in 50 cm Tiefe einen Lehmgürtel entdeckt, der die Nässe schlecht ableitet. Außerdem konnten wahrscheinlich die Wurzel sich in der Tiefe nicht mehr richtig entwickel. Nun möchte ich dort Glanzmispeln setzen. Muss der Lehmgürtel durchstoßen werden, um 100% ige Staunässe zu vermeiden? Oder ist der Lehmgürtel in dieser Tiefe für die Glanzmispel unbedenklich?. Danke für eine Antwort Matthias Richter

Antwort: Für die Glanzmispel sollte der Boden durchlässig sein, der Lehmboden wäre da nicht gut, also am besten auflockern und mit einem Sandgemisch verbessern.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: