Fragen an den Meister


28.06.2010

Frage Nr. 2898: Nachtkerze Oenothera tetragona

Guten Tag, ich habe drei Fragen: Ich möchte wissen, ob es normal ist, dass bei den Nachtkerzen einzelne Triebe umkippen und am Boden weiterwachsen. Sollte man sie stützen? Ist es wie bei Rittersporn, dass sie nach der Blüte abzuschneiden sind und im Herbst nochmal blühen? Die Blätter meiner Nachtkerzen hatten von klein auf an viele ca. 1-2 mm große Löcher. Es schwirren immer viele dunkle 2 mm große Käfer herum uns sitzen auf Blüten und Blättern. Sind die vielleicht schuld? Viele Grüße Günther

Antwort: Eigentlich sollten sie nicht umkippen, aber wenn es passiert, kann man sie ruhig auf dem Boden weiterwachsen lassen, wenn die keine andere Pflanzen stören. Nach einem Schnitt setzen sie oft eine zweite Blüte nach. Die Käfer sollten sie entfernen, sie können durchaus Schaden anrichten.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse:
   
 

Produkte zu dieser Frage: