Fragen an den Meister


23.05.2010

Frage Nr. 2325: Eschenbaum

Sehr geehrter Herr Meyer, zu was würden Sie mir raten? Ich habe Sorge mit dem selbstaufgegangen Eschenbaum unseres Nachbarn direkt an unserem Zaun bzw. auch Garagenmauer wo die Dachrinne in die Wasserversitzgrube reicht. Der Baum ist jetzt ca. 2,50 hoch mit einigen Seitentrieben. Könnten die Wurzeln dieses Baumes gefährlich werden, den Abfluss zu verstopfen? Ich wäre Ihnen für eine Antwort dankbar. Mit freundlichem Gruß Elfriede Beck

Antwort: Das Wurzelsystem der Esche ist in den ersten 10 Jahren mehr pfahlwurzelig, später hat er auch flachachsende, über die Krone hinausgehende Wurzeln, deren Absenker Tiefen bis 1,50 m erreichen. Es scheint mir schon ein wenig kritisch zu sein, zumindest für die Zukunft betrachtet.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: