Fragen an den Meister


17.10.2016

Frage Nr. 18352: wildes Apfelbäumchen malus sieversii

Unser Bäumchen wächst wie ein Spalierbaum. Nachdem wir eine Sendung über den Wildapfel gesehen haben, fragen wir uns, ob er wie ein Kulturapfelbaum geschnitten werden muss. Bis auf einen ganz niedrigen Seitenast hat er keine weiteren Seitenäste gebidet und ist jetzt etwa 2,30 hoch. Wann und in welcher Höhe sollten wir schneiden? Was passiert vermutlich, wenn wir ihn wild wachsen lassen? Vielen Dank für Ihre Mühe, K.Mosich

Antwort: Guten Tag Frau Moisch, den Apfel schneiden sie zum Winterende nach der 1/3, 2/3 Regel. Die Spitze wird um ein 1/3 gekürzt, die Seitentriebe um 2/3. Dabei wird auf eine nach Außen stehende Knospe geschnitten. Sind die Seitentriebe zu klein, den Schnitt erst im nächsten Jahr durchführen. Wir er nicht geschnitten, bildet er kein Seitenholz und wird eine lange Peitsche. Meyer




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: