Fragen an den Meister


17.07.2016

Frage Nr. 17222: Rispenhortensie

Hallo, Wir haben eine lange Ligusterhecke. In der Mitte sind ca. 3 Pflanzen davon kaputt gegangen. Sieht aus wie ein Pilzbefall. Diese haben wir jetzt entfernt, man konnte die Wurzeln ganz einfach herausziehen. Jetzt überlegen wir, ob man da nicht Rispenhortensien in die Lücke pflanzen kann. Etwas Blühendes würde mir ganz gut gefallen. Der Standort ist sonnig bis halbschattig. Ein Rhododendron steht auch schon in der Nähe. Oder ist es besser dort wieder Liguster zu pflanzen? Vielen Dank

Antwort: Ich denke das es einen schöneren Eindruck macht wieder Liguster zu pflanzen. Vielleicht können sie ja einige Hortensien an die Hecke setzen. Die darüber hinaus wachsen und so die Hecke zieren. Ich habe in meiner Ligusterhecke zum Beispiel Blutpflaumen als Stämmchen gepflanzt. Die Stämme sind in der Hecke verdeckt, nur die roten Kugeln sind zu sehen, sieht sehr schön aus.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: