Fragen an den Meister


04.07.2016

Frage Nr. 17040: Rotbuchenhecke

Hallo Herr Meyer, vor drei jahren habe ich eine Rotbuchenhecke gepflanzt, die auch sehr gut angegangen ist. Dieses Jahr muss ich leider feststellen, dass einige Büsche in Stammnähe aktuell von unten bis oben braune Blätter tragen. Trotzdem sind außen und nach oben frische Triebe und Zweige vorhanden. Auch an älteren Zweigen, an denen sich außen tiefgrüne, gesunde Blätter befinden, hängen braune, vertrocknete Blätter. Zwar habe ich an einigen wenigen Büschen Wollschildlausbefall, den ich auch von Anfang an bekämpfe und in der Ausweitung relativ erfolgreich begrenzen kann, finde aber an den o. a. Pflanzen keinen Befall. Nun meine Frage: kann es sich um Blätter aus dem Vorjahr handeln, die nicht abgeworfen wurden? Oder handelt es sich um Wassermangel oder gar eine Krankheit? MfG Frank

Rotbuchenhecke

Antwort: Ja hier handelt es sich um die Blätter aus dem Vorjahr. Ihre Hecke sieht wirklich schön gesund aus. Alles super




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: