Fragen an den Meister


13.04.2010

Frage Nr. 1696: Bambus beschädigt Hauswand?

Lieber Herr Meyer, Wir wohnen zur Miete und haben vor drei Jahren einen Bambus ca. 2m vom Haus weit entfernt angepflanzt. Er hat sich prächtig entwickelt - bis zu 4m hoch - aber er hat, da wir keine Sperre eingesetzt haben, sehr viele Ausläufer, die wir größtenteils abgeschnitten haben. Einige Triebe sind sogar bis an die Hauswand herangewachsen und dann geradlinig am Haus hoch. Unser Vermieter hat nun Angst, dass die Wurzeln seine Drainage beschädigen könnten, die wahrscheinlich ca. 2,50 Meter tiefer am Hausfundament liegt. Wir teilen diese Angst jedoch nicht, da ich glaube, dass der Bambus doch nicht so tief wurzelt und lieber nach oben, als z.B. nach unten in die Drainage wächst. Können Sie uns helfen bzw. einen Rat geben. Wir haben Angst, dass wir den Bambus evt. entfernen müssen. Viele Grüße, D. Wittke

Antwort: Bambus wurzelt tatsächlich nicht in die Tiefe, wobei mit zunehmenden Alter auch die Tiefe etwas zunimmt. Es wäre vielleicht ratsam, den Bambus jährlich in der Breite zu reduzieren und die Triebe rauszunehmen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: