Fragen an den Meister


12.04.2010

Frage Nr. 1671: Rotbuche verschneiden

Wir haben auf unserem Grundstück eine stattliche Rotbuche von ca. 20m Höhe. Da der Nachbar über das viele Laub verärgert ist, fordert er uns auf, herüberhängende Äste im Kronenbereich abschneiden zu lassen. Wir haben gehofft, dass sich durch eine Antragstellung in der Gemeindeverwaltung das Problem durch einen negativen Bescheid erledigt.Die Gemeinde hat jedoch das Abschneiden der Äste zugestimmt. Meine Frage wäre nun folgende: Ist die Buche gefärdet, wenn sie ausgeschnitten wird und wann sollte der Baum gegebenenfalls ausgeschnitten werden? Mit freundlichen Grüßen Matthias Meininger

Antwort: Es ist kein Problem, große Bäume auszulichten. Die Baumexperten gehen da behutsam vor und schneiden nur soviel, wie es vertretbar ist. Also, lassen Sie sich doch mal von einem örtlichen Experten für Baumschnitt beraten.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: