Fragen an den Meister


22.05.2016

Frage Nr. 16469: Salz im Brunnenwasser

Hallo Herr Meyer, wir wässern regelmäßig unseren Garten mit Brunnenwasser. Das Wasser selbst hat einen Salzgehalt von ca 1,4%. Können wir dieses Wasser weiter zum Wässern nutzen oder raten Sie auf Dauer davon ab. Gibt es eine Grenze des Salzgehaltes im Wsser, wo Sie vom Gebrauch als Gießwasser abraten würden? Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen Bianka Pätschke

Antwort: In der Regel, geht man davon aus das es unter einem Salzgehalt von 750 mg/l im Gießwasser zu keiner negativen Anreicherung kommt. Abhängig natürlich auch von des Gießwasser- und Regenwassermenge über das Jahr gesehen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: