Fragen an den Meister


17.05.2016

Frage Nr. 16417: Pfirsich Benedikte

Hallo Hans-Jürgen Habe im Februar'16 eine Aprikose und den Pfirsich Benedikte bekommen, ihn als Spalierobst an einer Südwestlichen Wand gepflanzt. Jetzt beginnen die Blätter des Pfirsiches von einer glatten Strucktur zu einer gewölbten, (sieht als ob die Blätter Blasen bekommen), umzuformen. Die Aprikose die etwa 3,00m danebensteht zeigt keinerlei Anzeichen. Ich habe das Gefühl das der Baum eine Blattkrankheit hat, bevor ich nun die chemische Keule auspacke, erhoffe ich, von Ihnen einen ergiebigen Rat. Ich habe das erste mal mich an Spalierobst herangetraut. Ich bedanke mich im voraus und warte auf eine Antwort Ihr Peter Ideler

Antwort: Der Pfirsich ist von der Kräuselkrankheit befallen. Ein Pilz gegen den sie nun nichts mehr machen können. Die Behandlung ist nur in einem kurzem Zeitfenster im Frühling möglich. Am besten entfernen sie alle befallenen Blätter.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: