Fragen an den Meister


12.05.2016

Frage Nr. 16363: Kaukasischer Kirschloorbeer

Hallo Hr. Meyer, letztes Jahr im Juni haben wir uns über pflanzmich.de den kaukasischen Kirschloorbeer gekauft. Jetzt hat er, wie beschrieben, wundervolle weiße Blüten. Meine Frage ist nun ob daraus irgendwann giftige Beeren entstehen oder ob der Kirschloorbeer alljährig keine Beeren bekommt. Vielen Dank für Ihre Bemühungen! Fam. Fritz

Antwort: Doch hieraus können schon Beeren entstehen. Das Fruchtfleisch ist so gut wie giftfrei. Vergiftungsgefahr besteht nur wenn die Samen lange zerkaut werden und damit die blausäure freisetzt wird. Somit ist eine Vergiftung mit den Steinen nur theoretisch möglich, in der Praxis aber nicht zu erwarten. Ein reines Verschlucken der Steine hat keine Vergiftung zur Folge. Möglich ist eine Vergiftung allerdings über die Blätter. Eine Vergiftung würde sich zuerst mit Übelkeit, Erbrechen, Brennen im Mund und Reizungen von Magen und Darm zeigen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: