Fragen an den Meister


06.04.2016

Frage Nr. 16021: Kalifornischer Berg- Mammutbaum

Hallo Herr Meyer, wir haben den obigen 60-80 cm Mammutbaum im letzten Oktober von Ihnen erhalten und ihn ziemlich in der Mitte der großen Rasenfläche eingepflanzt (unser Boden besteht aus leicht lehmhaltiger Schwarzerde und wurde im Pflanzloch zusätzlich mit humushaltiger Pflanzende vermischt). Irgendwie sieht die Pflanze jetzt im Frühjahr leicht bräunlich aus (siehe Bilder). Der Standort ist sehr sonnig und an Trockenheit kann es auch nicht liegen (wurde ausreichend nach dem Einpflanzen gewässert - auch während frostfreier Tage in der Winterperiode). Übrigens - der "Ring um die Pflanze" ist kein vergrabender Blumentopf sondern ein ca. 5cm hoher Ring, der verhindern soll, daß der Rasen zu nah ranwächst (soll im Frühjahr noch vernünftig eingefasst werden. Ist das Aussehen für´s Frühjahr vielleicht normal oder was sollten wir ändern? Ist unsere ersten Mammutbaum. Vielen Dank schonmal vorab! I. Rathmann

KalifornischerBerg-Mammutbaum

Antwort: Schön einen meiner selbst gezogenen Mammutbäume wieder zu sehen. Diese Färbung ist jetzt völlig normal. Meine Pflanzen hier bei uns in der Baumschule sehen jetzt auch alle so aus.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: