Fragen an den Meister


16.02.2016

Frage Nr. 15621: Kirschbaumverjüngungsschnitt

Hallo lieber Herr Mayer, wir haben letztes Jahr einen Garten übernommen in welchem ein sehr Kirschbaum steht, der sicher seit 20 Jahren nicht ausgeschnitten wurde. Ich möchte nun eine Verjüngungsschnittmachen, da die Krone schon so dicht war, dass die Äste schon vermoost sind. Wann und wie weit kann ich ihn zurück schneiden ohne Gefahr zu laufen, den Baum kahl zu schlagen? Vielen Dank

Antwort: Ohne den Baum gesehen zu haben, kann ich da natürlich nicht viel zu sagen. sie können den Rückschnitt aber gerne jetzt schon vornehmen. Wichtig ist nur das sie nicht zu viel auf einmal schneiden, das führt dann nur das sich viele Wassertriebe bilden. Am besten wäre es sich mit dem "Umbau" der Bäume 2-3 Jahre Zeit zu lassen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: