Fragen an den Meister


31.10.2015

Frage Nr. 15032: Rotbuchenhecke

Lieber Meister, wir haben vor zwei Jahren kleine Jungpflanzen für eine Rotbuchenhecke gekauft. Wir haben sie oft geschnitten, weil wir gelesen hatten, dass sich die pflanzen dann besser verzweigen. Dann habe ich gelesen, dass man oben die Leittriebe nicht schneiden soll. Wie ist es denn nun richtig? Wie oft, wann und wie muss so eine kleine, junge Hecke geschnitten werden? Viele Grüße und danke Verena Kroll V

Antwort: Wenn Sie ein Bäumchen erziehen wollen, dann stimmt es, dass man den Leittrieb nicht kappen sollte. Sie wollen eine verzweigte, dichte Hecke und deswegen haben Sie richtig geschnitten. :) Für eine sehr junge Rotbuchenhecke würde ich einen Schnitt pro Jahr (in den Sommermonaten/ Juli) anraten. Da wahrscheinlich die Verzweigung an den Rotbuchen zur Seite hin noch nicht so üppig ist, würde ich mich auf den oberen Teil konzentrieren und an den Seiten nur sehr wenig wegnehmen. Achten Sie darauf, dass Sie leicht konisch (von oben nach unten breiter) schneiden, um eine dichte Hecke bis zum Boden hin zu erhalten.





Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: