Fragen an den Meister


29.10.2015

Frage Nr. 14993: Traubenkirsche Prunus padus

Lieber Herr Meyer, ich spiele mit dem Gedanken, eine Prunus padus zu kaufen und habe gelesen, dass diese besonders begehrt beim Birkenzipfelfalter ist, der vom Aussterben bedroht ist. In meinem noch jungen Garten auf dem Land habe ich schon einige bienen- und vogelfreundliche Stauden/Hecken (Schlehe, Weißdorn, 7-Söhne-des-Himmels usw.)und würde das gerne mit der Traubenkirsche weiter unterstützen. Bezieht sich das auf alle 5 von Pflanz mich angebotenen Sorten, weil es bei einer Sorte nicht dabei steht (Prunus virgiana Shubert) und gerade diese würde mich wegen des roten Laubes sehr interessieren? Haben Sie herzlichen Dank vorab für Ihre Antwort! Mit freundlichen Grüßen Beate Schweikert

Antwort: Ich muss gestehen, dass ich nicht weiß was der Birkenzipfelfalter auf seinem Ernährungsplan stehen hat. Da sich die Bäume jedoch sehr ähneln, kann es schon sein, dass dem Falter auch die rotlaubige Prunus schmeckt. Wie wäre es mit einem optisch - biologischen Kompromiss und sie verwenden in Ihrem Garten beide Traubenkirschen?





Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: