Fragen an den Meister


21.10.2015

Frage Nr. 14904: Schutz vor Wühlmausverbiss

Guten Tag Herr Meyer! Als Schutz vor Wühlmäusen werden Maschendraht"Körbe" empfohlen.die sich ja Jahre später nicht mehr entfernen lassen weil sie dann vom Wurzelwerk umwachsen sind .Schaden diese Drähte dann nicht dem Wachstum besonders der Bäume durch Freisetzen von Zink u.a.Stoffen? Welche Alternativen können Sie empfehlen? Ich danke im voraus. Mit freundlichem Gruß Horst Bichinger

Antwort: Solche Schäden sind mir nicht bekannt. Der Draht vergeht in der Erde ja auch relativ schnell. Er soll ja auch nur solange Schutz bieten bis die pflanze richtig angewachsen ist und die Wurzeln sich gut verbreitet haben. An älteren pflanzen richten die Wühlmäuse ja nur noch selten Schaden an. Eine Alternative wären Giftköder die sie auch bei uns bekommen können.


1 Kommentar von Kunden zu dieser Frage:

Wühlmausgeplagte am 22.10.2015:
Sie können alternativ versuchen, unverzinktes Sechskantgeflecht zu bekommen, erhältlich nur im Internet. Das verrottet im Boden.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: