Fragen an den Meister


29.09.2015

Frage Nr. 14689: Mehltau winterhart?

Hallo Herr Meyer, Vor kurzem habe ich mir 2 Goijibeeren Sträucher bestellt. Diese wurden von Mehltau befallenen, die kompletten Blätter sind angegriffen. Ich hatte gelesen, dass man das mit einer Milch-Wasser-Lösung loswerden kann. Leider hat das mehrfache besprühen nichts gebracht. Nun werde ich das noch mit Ackerschachtelhalm versuchen zu besprühen und hoffe es bringt was. Die Beeren sind nach dem Beifall wahrscheinlich nicht mehr genießbar?! Wenn ich den Mehltau jetzt nicht mehr weg bekomme, überlebt er den Winter? Oder muss ich die Pflanzen ganz entsorgen? Reicht das vielleicht, wenn ich diese komplett zurück schneide? Die Sträucher stehen übrigens auf dem Balkon. Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort. Schönen Gruß, Tatjana

Antwort: Ja wenn sie im Topf stehen, sind sie sowieso etwas anfälliger für Krankheiten. Wenn die Beeren aber nicht befallen sind, können sie diese gerne essen. Jetzt vor dem Herbst brauchen sie aber nichts weiter tun. Achten sie nur darauf alle Blätter im Winter sorgsam zu entfernen. Wenn sie die Pflanzen dann im nächsten Jahr so stellen das die Blätter nicht ständig nass werden und gut auf Dünger und Gießwasser achten sollte es klappen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: