Fragen an den Meister


20.09.2015

Frage Nr. 14603: Lockerung Erdreich

Hallo Herr Meyer, wir beabsichtigen ein Beet an der Ostseite unseres Grundstückes anzulegen. Es sollen dort Hortensien, Prachtspieren, Silberkerzen und/oder Bergenien zum Einsatz kommen. Da das Beet mit ca. 10 recht lang ist, möchte ich es mit anderen Pflanzen z.B. Hängepolster-Glockenblume, Blaukissen, Bärenfell-Schwingel und Storchschnabel etc. aufgefüllen. Diese Pflanzen benötigen ja aber zu den Erstgenannten einen durchlässigen Boden. Daher möchte ich an diesen Stellen die Muttererde mit Schotter versehen und sie somit auflockern. Nun frage ich mich jedoch, wie tief sollte diese Schotterschicht ins Erdreich gehen. Danach soll alles erstmal mit Unkrautvlies abgedeckt werden. Daher ist es wichtig den Boden jetzt schon zu bearbeiten. Vielen Dank für eine Antwort und Ihre tolle Arbeit hier. S. Gerhardt

Antwort: Die Stauden und Gräser die sie genannt haben, kommen auch gut mit normalem Mutterboden zurecht solange dieser nicht stark lehmig ist und Staunässe im Winter entwickelt. Wenn sie dennoch Bedenken haben würde ich empfehlen den Boden in diesen Bereichen mit Sand zu mischen und so durchlässiger zu machen. Wenn der Standort aber generell zu feucht ist, sollten sie sich Stauden und Gräser aussuchen die damit gut zurecht kommen. Mit Schotter würde ich hier auf keinen Fall arbeiten.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: