Fragen an den Meister


28.08.2015

Frage Nr. 14456: Sitka-Fichtenlausbefall bei Blaufichte

Hallo Herr Meyer, ich versuche mich kurz zu fassen. Meine 18 Jahre alte Blaufichte ist dieses Jahr im inneren Bereich erheblich von der Laus befallen worden. Da in Teichnähe stehend, verbot es sich mit Chemie zu arbeiten. Gibt es Hoffnung, wenn ich die betroffenen Äste einkürze, da offensichtlich noch Leben in ihnen steckt, denn die äußeren diesjährigen Triebe sind noch "frisch", d. h. nicht befallen....? Könnte man davon ausgehen, das sie nächstes Jahr dann aus den kahlen Bereichen neu austreibt? Mit freundlichen Grüßen Bernd Ferdinand Bernhard

Antwort: Nein wenn sie die Triebe bis in den Bereich ohne grüne Nadeln zurück schneiden, werden sich nur in den seltensten Fällen neue Triebe bilden. Sie würde eher unten komplett kahl bleiben und nur im oberen Bereich weiter wachsen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: