Fragen an den Meister


20.08.2015

Frage Nr. 14415: Zaubernuss und Kirschbaum

Sehr geehrter Herr Meyer, wir haben ein Haus gekauft. Im Vorgarten findet sich ein ca. 3 m hoher Zierkirschenbaum. Darunter wurde wohl vor 20 Jahren eine gelbe Zaubernuss gepflanzt. Mittlerweile sind die beiden völlig ineinander verwachsen. Was macht Sinn: 1) Zaubernuss ausbudeln und umsetzen? 2) Kirschbaum fällen? 3) Kirschbaum zurückschneiden? Die Zaubernuss ist mittlerweile auch 2,5 m hoch und in den Kirschbaum gewachsen (siehe Bild), eigentlich gefallen uns beide Pflanzen sehr und wir würden sie gerne beide bahlten. Meine Idee war die Äste des Krschbaums zur Zaubernuss hin zu entfernen. Vielen Dank für eine Antwort. mit freundlichen Grüßen Gerhard Hamann

ZaubernussundKirschbaum

Antwort: Ich würde eher dazu tendieren, die Zaubernuss um zu setzen. Das aber bitte erst im Herbst und nach einem sehr kräftigem Rückschnitt. Bitte richtig radikal runter schneiden. Wenn sie dem Kirschbaum ein paar Äste nehmen, kommt dieser total aus der Form. Die Zaubernuss ist ohnehin schon sehr einseitig gewachsen da sie nur von einer Seite Platz hatte. Das fällt jetzt nicht so stark auf aber wenn sie einige Äste vom Baum entfernen haben sie auf einmal zwei unförmige Pflanzen im Vorgarten.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: