Fragen an den Meister


08.07.2015

Frage Nr. 14094: Wilder Wein vertrocknet

Hallo, ich habe ein Problem mit meinem wilden Wein. Er steht seit ca. 20 Jahren und hat im unteren Bereich bereits armdicke Äste. Bislang ist er problemlos gewachsen und begrünt meinen wegen eines Aussenkamins größeren Schornstein. In diesem Jahr allerdings vertrocknen die Blätter im gesamten Bereich und fallen ab. Ein Problem mit Trockenheit hatte der Wein bislang noch nie, obwohl wir da ja auch schon längere Phasen hatten. Der Wein wächst um den Schornstein in Ost-, Süd- und Westrichtung. Überall ist es gleich. Ich habe im letzten Herbst das Grundstück unterhalb des Weines neu angelegt und es größtenteils mit Pinienmulch abgedeckt. Gibt es hier evtl. einen Zusammenhang oder woran mag der Verfall des Weines liegen? Für eine Antwort wäre ich außerordentlich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Kay Stark

WilderWeinvertrocknet

Antwort: das könnte die Verticilliumwelke sein, die ihrem wildem wein zusetzt. In diesem Fall können sie leider nichts tun, nur hoffen das er es übersteht. Tut mir leid.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: