Fragen an den Meister


01.07.2015

Frage Nr. 14040: Himbeere Routenkrankheit

Sehr geehrter Meister, die neuen Routen meiner Herbsthimbeere (Autumn Bliss) sind von der Routenkrankheit befallen. Leider bin ich wohl selber Schuld, da ich die Vorjahresrouten für eine Sommerernte habe stehen lassen (hat letztes Jahr gut funktioniert) und bei dem vielen Regen alles viel zu dicht stand. Nun hab ich die alten Routen ausgeschnitten und alles ausgelichtet. Was meinen Sie, ist es gescheiter, die übriggebliebenen befallenen Routen stehen zu lassen und auf eine wohl kleine Ernte im Herbst zu hoffen oder soll ich lieber alles bodennah abschneiden? Kann sich so ein Pilz aufs nächste Jahr übertragen? Vielen Dank

Antwort: Soweit mir bekannt überwintert der Pilz nur auf den befallenen Ranken. Es sollte also kein Problem sein sich die Ernte im Herbst noch schmecken zu lassen um die Ruten dann über dem Boden zu entfernen. Zur Sicherheit könnten sie ja den obersten cm der Erde mit einer Schaufel vorsichtig abtragen und neue Erde verteilen. Achten sie zusätzlich darauf das sie alles alte Pflanzenmaterial im Winter entfernen. Dies sollte die Ansteckungsgefahr für das nächste Jahr minimieren.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: