Fragen an den Meister


21.01.2015

Frage Nr. 13088: Hecke

Sehr geehrter Herr Meyer, ich suche für den Kindergarten meiner Enkeltoche ter eine schnellwachsenen Hecke für den Schatten um die kleinen Hühnerstall vor Bicken von außen zu schützen, da man leider die Tiere im letzten Jahr endwendet hat. Nun hatte ich interresse an Kirschlorber und Lingusta allerdings frag ich mich ob die Früchte oder Blütenstände gesundheitsschädlich sind und ab wann wir die Hecke am besten pflanzen können. Mit bestem Dank Margret Berger

Antwort: Eine schnellwachsende Hecke für den Schatten die nicht giftig ist, das ist nicht einfach. Aber die Alpen-Johannisbeere, Ribes alpinum würde sich hier sehr gut anbieten. Sie wird allerdings oft nur 150 bis 200 cm hoch. Wenn ihnen das aber reicht wäre es perfekt.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: