Fragen an den Meister


03.12.2014

Frage Nr. 12941: Kirsdchlorbeer überwintern

Guten Morgen, unser bei Ihnen erworbener Kirchloorbeer gefällt uns gut. Er ist ca. 100cm hoch und wir haben damit eine hecke von ca. 10m gepflanzt mit Wasserring. Nun ist es bei uns windig und auch etwas kühler als im Stadtzentrum, die letzten zwei Wochen nachts auch mal knapp unter Null. Wir sehen schon, dass der Lorbeer seine Blätter aufstellt mit der hellen Unterseite in Windrichtung, einige haben schon kleine braune Punkte. Wie können wir unseren Loorbeer schützen, damit ihm in Kälte und Wind nichts passiert. Ich habe gelesen, es soll helfen, die Wurzeln unten mit Rindenmulch oder Tannen abzudekcen? Ein anderer Tipp war, den Winter über eine halbtransparente Abedeckung drüberzulegen. Oder solltte man gegen den Wind Bastmatten drumherum aufstellen? Danke für hilfreiche Tipps, RR aus Berlin

Kirsdchlorbeerberwintern

Antwort: Abdeckung an der Erde ist nicht so wichtig, würde aber auch schon etwas bringen, da der Frost dann nicht so tief in den Boden eindringt. Wichtiger ist jedoch ein anständiger Schutz vor Wind und Sonne, vor allem bei Frost. Das könnte mit einem Vlies oder einer Bastmatte erreicht werden. Bei frostfreiem Wetter aber am besten das Vlies wieder entfernen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: