Fragen an den Meister


17.03.2010

Frage Nr. 1259: Weinrebe verwelkt/stirbt ab?

Guten Tag, wir haben einen Schrebergarten übernommen und im Laufe des Sommers ein Randstück am Zaun zum Nachbarn umgegraben um dem Unkraut Herr zu werden. In gut 1,5 bis 2 m Entfernung stehen die Weinreben des Nachbarn, die jetzt verwelken. Der Besitzer meint, wir hätten feine Wasserwurzeln (?)beschädigt. Kann das wirklich sein? Wurzelt Wein nicht sehr tief senkrecht in die Erde? Vielen Dank f. Ihre Rückantwort. Fam Baumann, Heidelberg

Antwort: Ich möchte eher bezweifeln, daß Sie entscheidende Wurzeln beschädigt haben. Wenn die Wurzeln in einem so großen Umfang wachsen, dann sollten sie auch von den anderen Seiten genug Wasser bekommen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: