Fragen an den Meister


09.09.2014

Frage Nr. 12517: Hecke in Pflasternähe

Guten Morgen, wir beabsichtigen auf unserem Grundstück entlang der Grenze eine Hecke zu pflanzen. Diese soll natürlich mögllichst dicht sein, muss aber nicht zwangsweise immergrün sein. Da die Hecke zum Teil recht nahe an Randsteinenen/Pflaster steht (ca. 0,5m) wäre uns dabei besonders wichtig eine Sorte auszuwählen, deren Wurzeln die Randsteine bzw. Pflastersteine nicht mit der Zeit kaputt macht bzw. hochdrückt. Nun zur Frage: Welche Sorten können Sie uns diesbezüglich als Hecke empfehlen? Wir haben auf einem kleinen Stück bereits kleine Rotbuchen (Fagus sylvatica) gepflanzt. Sind diese dafür geeignet oder sollten wir hier nochmal umpflanzen? Im Voraus besten Dank für eine kurze Rückmeldung.

Antwort: Ich würde das ganze Stück einheitlich mit Liguster ovalifolium bepflanzen. Eine wirklich sehr gute Heckenpflanze, die auch im Winter Sichtschuz bietet und kein Problem für die Pflastersteine darstellt.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: