Fragen an den Meister


02.06.2014

Frage Nr. 12020: Blauregen

Guten Tag HerrMeyer, Unser sehr schöner Blauregen im Hauseingangsbereich, der schon seit ca. 15 Jahren üppig blüht, hatte in diesem Jahr auch eine Fülle von Blüten, die schön groß und kurz vor der vollen Entfaltung waren, als sie plötzlich vertrockneten und die ganze Pflanze abstarb, kein Blatt mehr, nichts. Ein Grund war nicht zu erkennen. Kein Wassermangel, kein Gift. Man mußte ihn eigentlich nie extra gießen, was wir aber dennoch des öfteren taten. Er hatte auch immer viele Nebentriebe und davon einen recht dicken. Dieser ist auch noch vorhanden und noch ein bißchen Grün aber mickrig.sonstsind keine neuen Triebe mehr gekommen. Was könnte das sein und muß man ihn jetzt völlig absägen? Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen, B. BrüggmannAUf

Antwort: Ohne Bild kann ich das nicht so mit Sicherheit sagen. Aber so wie es sich anhört, gibt es wenig Grund zur Hoffnung. Es wird sicher eine Pilzinfektion im Stamm vorliegen, die zu diesem plötzlichem absterben geführt hat. Tut mir wirklich leid um das schöne Exemplar.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: