Fragen an den Meister


26.02.2014

Frage Nr. 11486: Hauptast meines \'Cornus Satomi\' der Länge nach abgebrochen

Lieber Herr H.-J.Meyer, mir ist ein ärgerliches Missgeschick passiert.Beim Einpflanzen eines neu gekauften Cornus Satomi, bereits 140cm hoch,schön verzweigt, ist mir die eine Hälfte des Hauptastes der Länge nach abgebrochen. - Was tun? - Ich habe den abgebrochenen Ast passgenau mit Sisal wieder angebunden, quasi geschient. Könnte der abgebrochene Ast evtl. in Wasser gestellt oder in Erde gesetzt Wurzeln treiben? Wie kann ich den Schaden bestmöglich begrenzen? - Für eine baldige Antwort wäre ich ihnen dankbar. Mit freundlichem Gruß, Barbara Novotny

Antwort: Das mit dem schienen, wird leider wenig Erfolg versprechend sein. Aber sie könnten Glück haben, das die jungen Triebe in einem Glas Wasser Wurzeln bilden. Auch ein in die Erde stecken, von ca 20cm langen Triebstücken könnte zur Wurzelbildung führen. Die Wunde sollte sie mit Baumwachs verschließen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: