Fragen an den Meister


12.10.2013

Frage Nr. 10435: Hainbuche

Sind Hainbuchen eher Flach- oder Tiefwurzler? Ich habe in unserem Neubaugebiet an der Stelle, wo ich eine Hecke aus Hainbuchen pflanzen will und bereits einen Pflanzgraben ausgehoben habe,in ca. 70cm Tiefe eine feste Schicht bestehend aus Betonrückständen, Mörtelschlämme, Steinen, vorgefunden, die ich mit dem Spaten nicht durchstoßen oder entfernen konnte. Kannich hier Hainbuche trotzdem pflanzen? Danke für Ihre Beurteilung.

Antwort: Die Hainbuche ist ein Herzwurzeler, sie ist an die Bodenverhältnisse sehr anpassungsfähig. An feuchten Standorten reichen die meisten wurzeln nur 40cm tief in den Boden. Ich sehe bei ihnen also keine Probleme. Sie sollten nur in den ersten Jahren nach der Pflanzung im Sommer immer mal gießen.




Kommentieren Sie diese Meister-Frage:

   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 
  zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diese Meister-Frage:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald diese Meisterfrage von unserem Gärtnermeister beantwortet oder von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: