Meisterblog

zurück zur Übersicht
06.07.2016

Pflanzen vermehren

Hallo liebe Gartenfreunde,

im heutigen Blogeintrag möchte ich Ihnen zeigen für welche Pflanzen der Juli der beste Zeitpunkt ist um sie zu vermehren. Ob die Vermehrung per Teilung oder über Stecklinge, ich möchte Ihnen einige Beispiele aufzeigen und beschreiben wie Sie dabei vorgehen. Ich wünsche Ihnen wieder einmal viel Spaß beim Lesen.


Pflanzen vermehren


Stauden können sich im Garten ganz schön ausbreiten. Jetzt ist eine gute Gelegenheit den Pflanzen Einhalt zu gebieten und sie entweder zu verkleinern und evtl. gleichzeitig zu vermehren. Die Vorgehensweise ist recht einfach, nehmen Sie einen Spaten und stechen Sie den Wurzelballen ab. Die zweite Staude kann nun an einem anderen Platz im Garten wieder angepflanzt oder, falls der Platz in Ihrem Garten begrenzt ist, entsorgt werden. Vielleicht haben Sie ja eine Person in Ihrem Bekanntenkreis der sich über eine neue Staude freuen würde?

Haben Sie Geduld und möchten Geld sparen? Dann ist auch der Zeitpunkt günstig Stecklinge von ihren Buchspflanzen zu ziehen. Da der Buchs recht langsam wächst ist er nicht ganz günstig wenn er von Gärtnereien bezogen wird. Da bietet es sich an die Pflanzen selber zu vermehren. Solange Sie, wie bereits erwähnt, die nötige Geduld dafür aufbringen. Denn es kann schon einige Zeit ins Land gehen, etwa ein Jahr, bis Sie aus den Jungpflanzen eine kleine Hecke anlegen können. Dazu schneiden Sie Stecklinge und stecken diese in humose Blumenerde. Falls Sie ein Gewächshaus Ihr Eigen nennen, platzieren Sie die Stecklinge dort in Frühbeetkästen, oder stellen Sie diese einfach ins Freie. Auf keinen Fall jedoch in die pralle Sonne. Die Erde sollte stets feucht gehalten werden. Nach etwa einem halben Jahr haben sich kräftige Wurzeln gebildet, nach einem Jahr können Sie mit den Jungpflanzen beispielsweise eine kleine Hecke anlegen.

Auch Lavendel lässt sich einfach durch Stecklinge vermehren. Dazu schneiden Sie blütenlose, etwa zehn Zentimeter lange, Triebspitzen ab. Streifen Sie die unteren Blätter bis etwa zur Hälfte des Triebes ab und stecken den Steckling bis zum ersten Blatt in einen Topf mit Aussaaterde. Stecken Sie drei bis fünf Stecklinge in einen Topf um schneller große Pflanzen zu bekommen. Die Erde sollte stets feucht gehalten und die Töpfe an einem warmen, schattigen Platz aufgestellt werden. Nach sechs bis acht Wochen bilden sich die Wurzeln und die Pflanzen können nach der Überwinterung im nächsten Jahr ins Freiland gebracht werden.

Weitere Pflanzen, die Sie über Stecklinge vermehren können, sind die Buschmalve, die Bartblume oder auch der Sommerflieder. Die Vorgehensweise ist dabei immer dieselbe, es werden etwa 15 Zentimeter lange, halbreife Triebstücke geschnitten welche in Erde gesteckt werden um dort Wurzeln zu bilden. Wie bei den anderen Pflanzen auch sollten die Jungpflanzen erst nach der Überwinterung im folgenden Herbst eingepflanzt werden.

Auch Nelken lassen sich zur Zeit gut über Stecklinge vermehren. Dazu werden etwa acht bis zehn Zentimeter lange, blütenlose Triebspitzen abgeschnitten, die unteren Blätter entfernt und zur Bewurzelung in Töpfe mit Anzuchterde gesteckt. Die Töpfe werden auf einer sonnigen Fensterbank platziert und die Erde feucht gehalten. Nach drei bis vier Wochen treiben die Stecklinge frisch aus.

Clematis und Blauregen können ebenfalls durch Ableger vermehrt werden. Dazu wählen Sie einen kräftigen Trieb aus und kerben in der Mitte die Rinde leicht ein. Der Trieb wird jetzt so durch einen Topf mit Anzuchterde geleitet, dass die Kerbstelle gut mit Substrat bedeckt ist. Die Triebspitze wird nun mit einem Stab nach oben geleitet und der Topf daneben gestellt. Bis zum Spätsommer haben sich an der Kerbstelle so viele Wurzeln gebildet, dass der Ableger sich selbst versorgen kann. Er kann abgetrennt und eingepflanzt werden.


Ich hoffe, Sie hatten wieder einmal viel Spaß beim Lesen und dass Sie eventuell etwas gelernt haben. Bis zum nächsten Blogeintrag.


Ihr Meister Meyer



Schreiben Sie einen Kommentar:


   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 

 
 

zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diesen Blog:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald dieser Blog von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: