Meisterblog

zurück zur Übersicht
06.07.2016

Pflanzen stützen und düngen

Hallo liebe Gartenfreunde,

auch im heutigen Blogeintrag möchte ich auf einige Arbeiten eingehen die Sie im Juli erledigen können. Unter anderem wollen wir uns mit der Pflanzenpflege befassen. Viele Pflanzen wachsen gerade in diesem Monat besonders schnell und wenn sie dann noch Früchte ausbilden kann ihnen das eigene Gewicht schnell zum Verhängnis werden. Deshalb sind unterstützende Maßnahmen besonders wichtig. Auch können einige Pflanzen gerade jetzt eine Portion Dünger vertragen, sei es weil sie viel Kraft aufbringen müssen um Blüten zu entwickeln oder aus anderen Gründen. Ich hoffe Sie haben auch heute viel Freude beim Lesen.


Pflanzen stützen


Vor allem Dahlien sollten rechtzeitig abgestützt werden da sie teilweise sehr große und schwere Blüten entwickeln. Kommt es zu einem Sommergewitter kann es vorkommen, dass die Blütenstiele abknicken. Auch Tomatenpflanzen sollten, falls nicht schon längst geschehen, abgestützt werden.

Entweder nehmen Sie dazu eine Pflanzenstütze aus dem Fachhandel oder, falls Sie einen Bambus bei sich im Garten stehen haben, Sie bauen sich selbst eine Stütze. Gerade für Stauden eignen sich Bambustriebe besonders gut. Dazu wird der Trieb in Bodennähe abgeschnitten, die seitlichen Blätter entfernt und auf die richtige Länge gekürzt. Meist reichen Triebe von 75 oder 100 Zentimetern aus. Bei kleineren Stauden reicht meist ein Trieb aus, bei größeren sollten Sie drei oder auch vier Triebe um die Pflanze verteilen und dann mit einer Schnur befestigen.


Pflanzen düngen


Anfang Juli ist der beste Zeitpunkt um Knollen- und Zwiebelpflanzen wie Dahlien oder Gladiolen zu düngen. Dies versorgt die Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen die sie brauchen um schöne, prachtvolle Blüten auszubilden. Auch haben sie dann die nötige Kraft und Zweit damit die Zweige der Pflanzen noch vor dem Winter ausreifen.

Doch nicht nur Pflanzen die Kraft brauchen um Blüten zu entwickeln brauchen einen Nährstoffschub. Auch Gemüsepflanzen können im Juli eine Portion Dünger vertragen. Gerade Paprika, Gurken und Kohl benötigen Nährstoffe.

Auch Ihren Rasen können Sie jetzt gut düngen. Egal ob Gemüse, Rasen oder Blühpflanze, achten Sie auf die Menge, lieber zu wenig als zu viel. Wird zum Beispiel zu viel Dünger ausgebracht entwickelt die Pflanze mehr Blätter und weniger Blüten. Durch die Mehrzahl an Blättern und ihre Größe ist die Pflanze dann auch gleich Anfälliger gegenüber Wettereinflüssen wie Wind und Regen. Der Tageszeitpunkt ist ebenso wichtig. So sollten Sie den Dünger nicht in der Mittagshitze oder bei starkem Sonnenschein ausbringen, sonst besteht die Gefahr, dass Blätter und Wurzeln verbrennen. Am besten düngen Sie frühmorgens oder bei einem bedeckten Himmel. Ist kein Regen in Sicht, sollte ausgiebig gewässert werden damit sich der Dünger gut auflöst. Organischer Dünger wird nur leicht in den Boden eingeharkt.

Ein weiterer Kandidat welcher im Juli gedüngt werden sollte ist die Rose. In diesem Monat sollten Sie Ihre Rosen zum letzten Mal düngen, so haben die Zweige noch genug Zeit vor dem Winter auszureifen.


Ich hoffe, Sie hatten wieder einmal viel Spaß beim Lesen und dass Sie eventuell etwas gelernt haben. Bis zum nächsten Blogeintrag.


Ihr Meister Meyer



Schreiben Sie einen Kommentar:


   
 
E-Mail (optional):
 
Laden Sie Bilder zu Ihrem Kommentar hoch!
  Bei Antwort/Kommentar Benachrichtigung per E-Mail erhalten
  Newsletter abonnieren
 

Unser Newsletter wird etwa einmal im Monat versendet und enthält extra günstige Angebote, die nur unseren Newsletterkunden zugänglich sind. Werden Sie Teil unserer kleinen grünen Welt - wir halten Sie auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben!

 

 
 

zur Fragen-Übersicht



Abonnieren Sie diesen Blog:

Jetzt neu bei Pflanzmich: Erhalten Sie eine E-Mail, sobald dieser Blog von Kunden kommentiert wurde. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und können interessante Meisterfragen quasi "abonnieren". Probieren Sie es aus!

   
Ihre E-Mail-Adresse: